Kornelia Engert


Kornelia Engert hat an der Zeppelin Uni ihren Master in CCM erworben und arbeitet derzeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, wo sie an der Fertigstellung ihrer Dissertation arbeitet.

Was haben Sie an der ZU gelernt, was Ihnen in Ihrem Arbeitsalltag heute nützt?

"…da muss man jetzt vorweg schicken, dass mein Arbeitsalltag zurzeit die soziologische Forschung ist; ich sitze gerade an der Fertigstellung meiner Dissertation.
Aber in diesem Sinne:

Lese immer das Original und lasse nicht locker, auch wenn’s zäh wird.
Suche den persönlichen Kontakt und stelle Fragen.
Keine Angst vor Titeln – auch Professoren sind Lernende und suchen den Austausch.
Die Kunst liefert wichtige Methoden und Zugänge zur Gesellschaftsbeobachtung und -befragung.
Ein Semester länger zu studieren hat noch keinem geschadet."

Wenn ich heute auf meine ZU-Zeit zurückblicke, dann...

„…sehe ich eine Universität im Aufbau, deren Stärke definitiv in der Improvisation lag. Ich war eine der ersten Master-Studierenden und es gab Seminare, die konnten wir aufgrund der kleinen Gruppengröße in den Büros der Lehrenden abhalten. Das war dann Kaffeerunde und Intensivworkshop in einem und von den KommilitonInnen hat man ebenso viel gelernt. Heute sind die Strukturen sicher etwas ‚etablierter‘, die ZU ist ja jetzt auch eine richtige „Universität“ ;-) Dennoch hoffe ich, dass der ZU ein Stück dieser Improvisations-Kultur erhalten geblieben ist, auch am neuen Campus!“

Filter
Bereich auswählen
Filter zurücksetzen