Leichterer Umstieg von der Schule ins Studium: ZU bietet Kompass-Studium an

15.02.2019

Teilnehmende können dabei ein Semester lang „auf Probe“ studieren und die Denk- und Arbeitsweisen an der Universität kennenlernen

Nach dem Abitur ist vielen Schülerinnen und Schülern unklar, wohin der weitere Weg führen soll – obwohl sie hochmotiviert sind und vielfältige Interessen haben. Das neue Kompass-Studium an der ZU eröffnet nun die Möglichkeit der Orientierung, indem Teilnehmende ein Semester lang „auf Probe“ studieren. Damit können sie sowohl die Denk- und Arbeitsweisen an der Universität kennenlernen als auch ihre Entscheidung für ein Studium auf Basis eigener Erfahrungen treffen – unabhängig von der Studienberatung oder gutgemeinten Ratschlägen.


Das Programm besteht aus einem individualisierten Curriculum und bietet die Möglichkeit, ein Semester lang nach Wahl Kurse der Bachelorstudiengänge in Wirtschaftswissenschaften, in Kommunikations- und Kulturwissenschaften, in Politik-, Verwaltungswissenschaft und Internationale Beziehungen sowie in Soziologie, Politik und Ökonomie zu besuchen. Dies betrifft nicht nur die Grundlagen- und Einführungsveranstaltungen, sondern auch die fortgeschrittenen Kurse. Außerdem sammeln die Teilnehmenden grundlegende methodische Kenntnisse und engagieren sich ehrenamtlich in studentischen Initiativen. Alle Prüfungsleistungen, die im Kompass-Studium erbracht werden, können bei einem anschließenden Studium an der ZU oder an einer anderen Universität anerkannt werden.


Begleitet werden die Teilnehmenden des Kompass-Studiums durch ein professionelles Coaching: Der Coach identifiziert Stärken und Interessen und unterstützt dabei, die persönliche Entscheidung für den weiteren Studien- und Lebensweg kompetent zu treffen. Darüber hinaus will das Kompass-Studium konkrete Berufsperspektiven und damit die Richtung aufzeigen. Unterstützt wird dieses Angebot durch das familiäre Umfeld an der ZU: Die Distanzen sind gering – zwischen Lehrenden und Studierenden, den Disziplinen und den Standorten.


Gefördert wird das Kompass-Studium an der ZU durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg. Das Kompass-Studium, so das MWK, zahle auf die vermehrten persönlichen Unsicherheiten hinsichtlich der Studienwahl und der Bildungsbiografien ein und senke die Eintrittsbarrieren für den Studieneinstieg.


Weitere Informationen unter zu.de/orientieren