Matthias Eckmann neuer studentischer Vizepräsident der ZU

17.06.2020

Der PAIR-Bachelorstudent wird für ein Jahr hauptamtliches und vollwertiges Mitglied des Präsidiums sein und dort studentische Interessen vertreten

Der 22-jährige gebürtige Friedrichshafener Matthias Eckmann ist zum neuen studentischen Vizepräsidenten der ZU berufen worden. Der Student des Bachelorstudiengangs Politik-, Verwaltungswissenschaft und Internationale Beziehungen löst zum 1. Juli Fabian Zitzmann ab, dessen Amtszeit turnusgemäß nach einem Jahr endet. Matthias Eckmann wird für ein Jahr hauptamtliches und vollwertiges Mitglied des Präsidiums sein und dort eine studentische Perspektive einbringen.


„Als gebürtiger Häfler ist es mir eine Ehre, das Amt des studentischen Vizepräsidenten übernehmen zu dürfen. Ich freue mich auf die sicherlich abwechslungsreichen Herausforderungen, die ich als Chancen begreifen möchte – besonders in diesen schwierigen Zeiten“, sagt Matthias Eckmann anlässlich seiner Berufung. Während seiner Amtszeit möchte er das Zusammenspiel zwischen der Stadt und der ZU nachhaltig verstärken und sich für das Ziel einer klimaneutralen Universität einsetzen. Auch für eine transparentere Universität möchte er sich stark machen: „Studierende sollen auf möglichst viele Informationen zugreifen können und Entscheidungsprozesse dadurch besser nachvollziehen können.“


Bereits während seiner Gymnasialzeit an der Droste-Hülshoff-Schule engagierte sich Matthias Eckmann im politischen Bereich. Als vor wenigen Jahren das Jugendparlament Friedrichshafen seine Arbeit aufnahm, wurde Eckmann zu seinem ersten gewählten Vorsitzenden. Seit dem Herbstsemester 2018 ist er Student an der ZU. Parallel zum Studium bekleidet Eckmann eine Vielzahl von politischen Ämtern: Aktuell ist er stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD Bodenseekreis, stellvertretender Vorsitzender des SPD Ortsvereins Friedrichshafen, Beisitzer im Vorstand der Jusos Bodenseekreis sowie Mitglied im Jugendparlament Friedrichshafen. Darüber hinaus setzt er sich bei den „Jungen Europäischen Föderalisten“ und bei der Initiative „Pulse of Europe“ für ein gemeinsames Europa und bei der Bewegung „Fridays for Future“ für eine nachhaltigere Klimapolitik ein.


„Das Amt des studentischen Vizepräsidenten ist eine überaus wertvolle Einrichtung an der Zeppelin Universität. Durch dessen Arbeit kann das Präsidium die Erfahrungen und Perspektiven der Studierendenschaft in der täglichen Arbeit systematisch berücksichtigen. Ich danke Herrn Zitzmann für seine hervorragende Arbeit im vorherigen Präsidium und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Eckmann“, sagt ZU-Präsident Professor Dr. Klaus Mühlhahn.


Mit der Amtsübernahme durch den neuen studentischen Vizepräsidenten endet zugleich die Amtszeit von Fabian Zitzmann, der inzwischen sein Bachelorstudium in Soziologie, Politik und Ökonomie erfolgreich abgeschlossen hat. „Covid-19 hat auch uns in den vergangenen Monaten vor schwierige Herausforderungen gestellt. Die gesamte ZU kann stolz darauf sein, wie sie diese Herausforderungen gemeistert hat. Es war sehr interessant, sowohl die ZU als auch mich in diesen turbulenten Zeiten weiterentwickeln zu dürfen“, resümiert er seine Amtszeit.


Fabian Zitzmann war der zehnte Inhaber des Amtes nach Josefine Meibert (2018), Said Djamil Werner (2017), Martin Bukies (2016), Hannes Werning (2015), Laura Niemann (2014), Michelle Mallwitz (2013), Nora Schäfer (2012), Lena Schulze-Gabrechten (2011) und Simon Pagany (2010).


Neben dem studentischen Vizepräsidenten Matthias Eckmann gehören dem fünfköpfigen Präsidium der ZU Präsident Professor Dr. Klaus Mühlhahn sowie Kanzler Matthias Schmolz, Vizepräsident Forschung Professor Dr. Josef Wieland und Vizepräsident Lehre und Didaktik Professor Dr. Jan Söffner an. Zu den Aufgaben des Präsidiums zählen unter anderem die Struktur- und Entwicklungsplanung, Fortentwicklung von Forschung und Lehre sowie die Qualitätssicherung.