Master of Arts (MA) in International Relations & Global Politics | IRGP

Profil des Masterstudiengangs

Globale Herausforderungen, wie die Auswirkungen des Klimawandels, die Migration oder die rasante Entwicklung von digitalen Technologien, setzen die aktuelle Weltordnung unter Druck. Zwischen eigener Interessenwahrung sowie Konflikt- und Krisenprävention, verhandeln, beraten und streiten internationale Organisationen, Staaten, zivilgesellschaftliche oder private Akteure täglich um den Umgang mit diesen Herausforderungen des globalen Regierens.


Die aktuelle Covid-19-Pandemie hat die Zentralität dieser innen- und außenpolitischen Prozesse eindrucksvoll hervorgehoben.


Im Rahmen des interdisziplinären zweijährigen Masterstudiengangs „International Relations & Global Politics | IRGP“ lernen unsere Studierenden eigenständig die entscheidenden Fragen zu eben jenen Herausforderungen zu stellen und forschungsbasierte Lösungen zu erarbeiten.

Themenschwerpunkte und Studienstruktur des Masterstudiengangs

Das neue Masterprogramm schafft Zeit und Raum, um sich fachlich vertiefend mit diesen aktuellen Herausforderungen zum Beispiel in den Themenfeldern Sicherheitspolitik, Krieg und Frieden, Entwicklungspolitik sowie Umwelt- und Klimapolitik auseinanderzusetzen.


Es lehrt welche Akteure Einfluss auf politische Prozesse jenseits des Staates haben und vermittelt die fachlichen Kompetenzen und das Verständnis unter welchen Bedingungen internationale Politik erfolgreich und nachhaltig gestaltet werden kann.


Das Curriculum erlaubt eine individuelle politikwissenschaftliche Schwerpunktsetzung und eine fachlich vertiefende Auswahl an Wahlpflichtmodulen. Welche Möglichkeiten die Studienstruktur Ihnen für einen zusätzlichen Minor-Abschluss bietet und alle Informationen zu weiteren Kernthemen, erhalten Sie unter Aufbau & Inhalte.

Daten und Fakten zum Studium
Abschluss  Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit:  4 Semester
ECTS-Punkte  120 ECTS
Veranstaltungs­sprache  Englisch
Sprachkenntnisse  Gute Englischkenntnisse erforderlich
Studienbeginn  Fall Semester (September)
Fachbereichszugehörigkeit  Fachbereich Staats- und Gesellschaftswissenschaften
Semesterbeitrag  5.490 Euro

Interdisziplinäre und forschungsorientierte Ausrichtung des Masterstudiengangs

Da sich spannende Fragen- und Problemstellungen der internationalen Politik selten an Denkmustern einer einzelnen wissenschaftlichen Disziplin anpassen, besitzt der Studiengang eine konsequent interdisziplinäre Ausrichtung.


Aktuelle Themenfelder der Internationalen Beziehungen und Global Governance werden so von Studierenden und Lehrenden mit fächerübergreifenden Methoden- und Denkweisen analysiert, sowie wissenschaftlich bearbeitet.


Neben einem der didaktischen Integration von Forschungsprojekten innerhalb der Lehrveranstaltungen, erhalten Studierende auch innerhalb der Wahlpflichtfächer die Möglichkeit sich ganz individuell in einem Forschungsmodul (Elionor-Ostrom-Projekt) eigenen aktuellen Forschungsfragen zu widmen. 

Praxisorientierung und internationale Berufsfelder des Masterstudiengangs

 Durch den Prozess der Digitalisierung, sowie tiefgreifende politische und gesellschaftliche Umbrüche, steigen die Anforderungen an bestehende Arbeitsfelder im Bereich Internationale Beziehungen und Global Governance. Die innerhalb dieses Masterstudiums vermittelten theoretischen und praktischen Kenntnisse zu u.a. Fragen von Krieg und Frieden, der Gestaltung von Außenpolitik und den Umgang mit neuen Sicherheitsbedrohungen in einer globalisierten Welt, spielen hierbei eine entscheidende Rolle.


Mit einer starken Praxisorientierung setzt der englischsprachige Studiengang deshalb auf die Entwicklung von Kompetenzen im Bereich Verhandlung, kulturelle Sensibilität, Innovation und Flexibilität.


Studierende werden so aktiv auf die vielfältige und zukünftige Arbeit in der internationalen Politik vorbereitet. Neben Praktika und themenspezifischen Forschungsprojekten, ermöglicht das Masterstudium Studierenden eine Vielzahl an Chancen, Berufsprofile der internationalen Politik an UN – und EU-Institutionen aktiv kennen zu lernen, eigene Netzwerke auszubauen und Forschung mit Praxis zu verknüpfen.

Aufbau & Inhalte

Das Masterprogramm in International Relations & Global Politics | IRGP besteht aus Modulen im Umfang von 120 ECTS. Ein Großteil davon sind Module, die Sie nach Ihren eigenen inhaltlichen Leidenschaften wählen können; einige sind Pflichtmodule, um die Grundlagen im Fach zu legen.

Major-Phase Pflichtbereich ( 1. - 2. Semester)

Semester 1-2 | im Umfang von 36 ECTS-Punkten


Research methods

  • Research Design & Methods I
  • Research Design & Methods II

Module aus dem Kernbereich von International Relations & Global Politics


  • International Relations
  • Global Governance
  • War and Peace
  • European Institutions

Major-Phase Wahlpflichtbereich (2. - 4. Semester)

Semester 2-4 | im Umfang von 60 ECTS-Punkten


2 Wahlpflichtmodule im Wert von 12 ECTS-Punkten können durch ein Praktikum ersetzt werden.

3 Wahlpflichtmodule im Wert von 18 ECTS-Punkten können durch ein Forschungsprojekt ersetzt werden.


Wahlpflichtmodule

  • Democracy & Justice in International Politics
  • International Law
  • Selected Topics: International Relations & Global Politics
  • Decisions, Games and Negotiations

Sonstige Wahlpflichtmodule


  • Comparative Public Policy Analyis
  • Human Decisionmaking
  • Comparative Politics & Institutions
  • Political Behavior & Public Opinion
  • Theories of Justice
  • Selected Topics: Political Norms, Institutions & Behavior
  • Inequality and Justice
  • Governance and Controlling of Public Sector Organizations
  • Computational Political Science
  • Applied Data Analysis

Forschungsprojekt

  • Forschungskolloquium
  • Advanced Methods
  • Forschungsprojekt (Elinor-Ostrom-Projekt)
  • Praktikum (mind. 6 Wochen)
  • Advanced Methods I + II

Master-Phase (Semester 4)

Semester 4 | im Umfang von 24 ECTS-Punkten

  • Masterkolloquium
  • Masterthesis

Akademische Programmleitung

Bei Rückfragen zu den Programminhalten und dem Modulaufbau können Sie sich gerne bei folgenden Kontakten melden:

Behnke, Joachim Prof Dr rer pol
Akademischer Programmleiter Politics, Administration & International Relations | PAIR
Lehrstuhl für Politikwissenschaft
joachim.behnke@zu.de
Tel:+49 7541 6009-1431
Fax:+49 7541 6009-1499
Raum:Semi 0.02
Bürgin, Alexander Dr
Programmdirektor Politics, Administration & International Relations | PAIR
alexander.buergin@zu.de
Tel:+49 7541 6009-1405
Raum:FAB 3 | 0.71

Studienfinanzierung

Ein Studium an der ZU ist eine Investition in Ihre Zukunft. Mit Ihren Studiengebühren tragen Sie ca. ein Drittel der Kosten, die Ihr Studium an der ZU verursacht. Die übrigen Kosten tragen Freunde und Fördernde der Universität.

Gebühren

  • 5.490 Euro pro Semester
  • Gesamtgebühren 21.960 Euro (bei semesterweise Zahlung)
  • monatlich 915 Euro (semesterweise Zahlung)

An der Zeppelin Universität zu studieren, kostet mehr als an staatlichen Universitäten. Weil wir eine private Stiftungsuniversität sind und damit maximal frei. Wir wollen, dass alle aufgenommenen Bewerberinnen und Bewerber bei uns studieren können, unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund. Daher gibt es bei uns zahlreiche Möglichkeiten zur Studienfinanzierung.

Studienberatung

Dierolf Nadine, Gröner Alissa, Wallace Birgit
Team Bewerberberatung
bewerberberatung@zu.de
Tel:+49 7541 6009-2000
Raum:ZF Campus

Termine & Fristen

Je eher Sie Ihren Kick-Off setzen, desto mehr Zeit haben Sie, Ihre Bewerbung einzureichen und bei erfolgreicher Teilnahme an einem Auswahltag frühzeitig einen Studienplatz zu erhalten.

Termine & Fristen
nächste Bewerbungsfrist  Montag, 23. August 2021
Auswahltag  Sonntag, 08. August 2021
nächster Studienbeginn  Fall Semester 2021

Hinweis: Die Zeppelin Universität stellt höchste Ansprüche bei der Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber, im Besonderen ist sie aber auch verantwortlich für die Sicherheit und Gesundheit aller teilnehmenden Personen.


Die kommenden PW-Auswahltage werden daher digital durchgeführt.

Alumnikarrieren

Sprechen Sie mit Alumni in Ihrer Nähe

Sie möchten sich gerne persönlich mit einem ehemaligen Studierenden über das Studium und die Karrieremöglichkeiten austauschen? Wir verbinden Sie mit Alumni in ganz Deutschland. Klicken Sie einfach auf den Kontakt in Ihrer Nähe und vereinbaren ein Gespräch vor Ort. Oder tauschen Sie sich mit einem Alumni Ihres Wunschstudiengangs aus einer anderen Stadt per Mail oder telefonisch aus.


Hier geht's zur Karte auf der Desktop-Version

Bitte akzeptieren Sie Statistik- und Marketing-Cookies, um diese Blätteranwendung von issuu.com anzuzeigen.
Cookie-Einstellungen ändern