Informationsbesuch von FDP-Abgeordneten an der ZU

07.10.2020

Beim Besuch der FDP-Abgeordneten Benjamin Strasser, Dr. Jens Brandenburg und Klaus Hoher an der ZU ging es um die Themen Bildung und Gründung

Um sich über moderne Studienprogramme zur berufsbegleitenden Weiterbildung und über das Gründerzentrum „PioneerPort“ zu informieren, haben der Ravensburger Bundestagsabgeordnete Benjamin Strasser, sein Walldorfer Fraktionskollege Dr. Jens Brandenburg und der Salemer Landtagsabgeordnete Klaus Hoher (alle FDP) die ZU besucht.


Nach einer Führung durch das Gründerzentrum ging es im Gespräch und Austausch mit ZU-Präsident Professor Dr. Klaus Mühlhahn, Gründerzentrumsleiter Sascha Schmidt und Lea Heinrich von der für die Weiterbildungsprogramme zuständigen Zeppelin University Executive Education um die besonderen Konzepte der ZU in beiden Bereichen. Anlass des Besuches war die aktuelle Bildungsoffensive der Bundestagsfraktion der Freien Demokraten unter dem Motto „Dein Talent, Deine Zukunft“. Für den FDP-Abgeordneten Benjamin Strasser ist „Bildung der Schlüssel für jeden Menschen, selbstbestimmt seinen eigenen Weg im Leben gehen zu können und seine Ziele und Träume zu verwirklichen.“ Gerade deshalb wolle man sich im Rahmen der FDP-Bildungsoffensive über die Arbeit von beispielgebenden Bildungseinrichtungen vor Ort informieren.


Viel Lob und Anerkennung gab es von den Abgeordneten für die gezielte Förderung der ZU. „Die ZU leistet herausragende Arbeit bei der Unterstützung von studentischen Start-ups und auch mit ihren Weiterbildungsangeboten“, zeigte sich der FDP-Bildungspolitiker Jens Brandenburg beeindruckt. Gleiches gelte für die berufsbegleitenden Masterprogramme für Nachfolger und Nachfolgerinnen und angehende Führungskräfte in Familienunternehmen, die Geschäftsmodell-Innovationen in digitalen Geschäftsfeldern sowie in Management und Führung für Ingenieurinnen und Ingenieure und in Mobilitätsinnovationen.